News & Spielberichte

november
25
 
TV 1881 Altdorf gegen Damen 1 27:37 (11:23)  Beitrag befindet sich auch auf Facebook
) Was die Damen der HSG Nabburg/Schwarzenfeld am Samstag ihren zahlreich mitgereisten Fans nach Altdorf zeigten, war mehr als überragend. Mit 27:37 siegten sie gegen die Franken.
Es lief in den ersten 30 Spielminuten wie aus dem Lehrbuch. Der Angriff der HSG-Damen zeigte sich als hervorragend eingestellt. Durch hohe Laufbereitschaft fanden die Gäste immer wieder die Lücken in der gegnerischen Abwehr und zogen schnell mit 1:4 davon. Man zeigte sich hoch konzentriert. Gewarnt von dem schnellen Angriffsspiel des Gastgebers organisierten sich die Oberpfälzerinnen blitzschnell zurück und bremsten die Heimmannschaft aus. Der TV Altdorf fand sich mit der aggressiven Abwehr der Gäste nicht zurecht. lediglich über 7m kamen sie in den ersten 16 Minuten zum Torerfolg. Auf der Gegenseite aber lief es wie am Schnürchen. Selbst als man nur zu viert auf dem Platz stand war man der Heimmannschaft überlegen. Jeder Angriff zierte einen Torerfolg, so dass es nach 20 Spielminuten bereits 8:14 stand. Danach war der Gastgeber konditionell etwas geschwächt und die HSG-Damen dominierten weiter. Zur Halbzeit führte man nach souveränen 30 Minuten bereits 11:23.​
Söllner: Wir haben in der ersten Hälfte endlich das gezeigt, was wir wirklich können. Der Zwischenstand ist das Ergebnis von voller Konzentration und einer Fehlerquote von null.​
Nach dem Wechsel stellte der Gastgeber seine Defensive um. Die Aussenspielerinnen wurden weggenommen, und die HSG-Damen haderten mit sich selbst. Es zeigte Erfolg, und man kassierte gleich zu Anfang zwei schnelle Gegentore. Die Oberpfälzerinnen etwas im Tiefschlaf konnten nichts mit der sehr offenen Abwehr des TV Altdorf anfangen, so dass sich der Abstand immer mehr dezimierte. Doch bei so einer hohen Führung konnte man sich ein paar Minuten Unkonzentriertheit leisten. Doch wer die HSG-Damen kennt weiß, das dass nur Phasen sind. Man kam wieder zurück in die Spur und ging weiterhin in Front. Die Abwehr arbeitete dann sehr souverän und zwei gehaltene 7m von Theresa Weiherer unterstützten immens. Bereits nach 45 Spielminuten hatte man die 30er Marke geknackt, aber der TV Altdorf gab in keiner Minute auf. Lena Greindl, welche kurzfristig aushilfsweise mitreiste, konnte die Oberpfälzerinnen in den letzten Zügen auch souverän unterstützen, so dass der Endstand von 27:37 doch sehr klar war.​
Söllner: Wahnsinn, was meine Mannschaft gegen den TV Altdorf geleistet hat. Wir haben überragend gespielt. In der zweiten Spielhälfte haben wir etwas nachgelassen, was den Gästen noch einige Tore bescherte. Gratulation an die Mannschaft.
Anja hirschmann 10/3, carina czichon 7, Kerstin Schill und tanja söllner je 4, Anna stubenvoll 4/2, Magdalena Hermann 3, Verena luley und Marie fiala 2, Theresa Design 1
Zurück Kommentar hinzufügen
 




Facebook

Geburtstage
24.2.2 JoJo4
25.2.1 UteCzichon
5.3.19 guenni

BHV Imagefilm

19.7.2 - Eintrag von Bauer Oliver
Hallo an den ganzen Ferie...
14.5.2 - Eintrag von Abt. Fußball TV 1880 Nabburg
Die Fußballabteilung des ...
5.5.20 - Eintrag von gast
Glückwunsch zum Aufstieg ...
13.4.2 - Eintrag von gast
Stehen die Termine gegen ...
2.1.20 - Eintrag von Marko
Ballkids Handballcamps 20...