News & Spielberichte

januar
20
 
HC Weiden gegen Herren 1 22:27 (10:15)  Beitrag befindet sich auch auf Facebook
(söt) Mit einem 22:27 Sieg gegen den HC Weiden können die Damen der HSG Nabburg/Schwarzenfeld weiter die Tabellen anführen.

In den ersten Minuten ging es ganz schnell. Maria Schlosser, der Torgarant des Gastgebers, verwandelte zweimal sehr souverän, und die HSG-Damen hatten schnell mit 0:2 das Nachsehen. Man erwartete eine sehr harte Begegnung. Doch die Defensive der Gäste stellte sich immer mehr auf die Angriffe der Heimmannschaft ein. Die HSG-Damen agierten aggressiver, und wurden sicherer in ihren Aktionen. In Angriff bemängelte Trainer Karl Söllner zwar die Lauffreudigkeit seiner Mannschaft, dennoch kam man immer wieder entweder über die Außen oder die Rückraumpositionen zum Torerfolg. Der HC Weiden kam in der Offensive zwar mit sehr viel Druck, in der Defensive konnte man aber Schwächen erkennen. Diese nutzten die HSG-Damen konsequent aus, und erspielten sich nach 20 Minuten einen 4-Tore-Vorsprung zum 7:11. Ab diesem Zeitpunkt behielten sie die Oberhand, obwohl es ein enormer Kraftaufwand gegen Maria Schlosser war, welche entweder sich oder ihre Mitspielerinnen gekonnt in Szene setzen konnte. Zur Halbzeit behaupteten die HSG-Damen mit 10:15 einen kleinen Vorsprung für sich. ​

Es gab in der Pause nicht viel zu bemängeln, außer dass die Offensive mehr Ideen aufbringen sollte. In den ersten Minuten nach dem Wechsel kam aber eine wahre Flut von 7m Strafen auf beiden Seiten. Beide Kontrahenten agierten in der Defensive sehr hart, und mussten so mit der Konsequenz umgehen. So blieb der HC Weiden immer noch ein bisschen auf Augenhöhe. Doch die Gäste blieben ihrem schnellen Spiel treu und erspielten sich nach 40 Minuten eine 6-Tore-Führung. Die Heimmannschaft versuchte nun durch eine Manndeckung den Spielfluss zu unterbinden, was die HSG-Damen durch größere Lücken in der Weidener Abwehr noch stärker machte. Durch wiederum nicht genutzter Torchancen schaffte es die Söllner-Truppe aber nicht, den Vorsprung weiter auszubauen. Es blieb immer bei 5-6 Toren. Das Aushängeschild war an diesem Tag aber auf jeden Fall die Abwehr. Selbst als die HSG-Damen in den letzten Spielminuten in Unterzahl agieren mussten, machte es keinen Unterschied mehr auf dem Papier. Am Ende stand ein unspektakulärer 22:27 Erfolg für die Gäste.​

Söllner: Wir haben in der Abwehr heute gegen eine gute Weidener Mannschaft sehr gut gearbeitet. Das Ergebnis hätte höher ausfallen müssen, was wir aber wieder unseren nicht genutzten Chancen zu buchen müssen.​

Torschützen: Anja Hirschmann 11/5, Anna Stubenvoll 5, Marie Frummet 3, Tanja Söllner 3/1, Carina Czichon und Kerstin Schill je 2, Nathalie Fleischmann 1​
Zurück Kommentar hinzufügen
 




Facebook

Geburtstage
24.2.2 JoJo4
25.2.1 UteCzichon
5.3.19 guenni

BHV Imagefilm

19.7.2 - Eintrag von Bauer Oliver
Hallo an den ganzen Ferie...
14.5.2 - Eintrag von Abt. Fußball TV 1880 Nabburg
Die Fußballabteilung des ...
5.5.20 - Eintrag von gast
Glückwunsch zum Aufstieg ...
13.4.2 - Eintrag von gast
Stehen die Termine gegen ...
2.1.20 - Eintrag von Marko
Ballkids Handballcamps 20...